Hör, es klagt die Flöte wieder,
und die kühlen Brunnen rauschen!
Golden weh'n die Töne nieder,
stille, stille, laß uns lauschen!

Brentano - "Abendständchen"

Konzert im Schloss Goldegg
21. Juli 2016


Die Flötistin Ulrike Anton konzertiert gemeinsam mit dem Gitarristen Armin Egger im Rahmen der Schlosskonzerte auf Schloss Goldegg. Auf dem Programm stehen Werke von F. Rebay, F. Borne, F. Carulli und G. Proy. Ein besonderer Höhepunkt des Konzerts ist das Werk „Türkis“ der österreichischen Komponistin Gabriele Proy, das den beiden Künstlern gewidmet ist.

Donnerstag, 21. Juli
20 Uhr
Schloss Goldegg
Hofmark 1
5622 Goldegg

Kartenreservierung: Tel.: +43-6415-82340
Karten: Euro 14,- / Euro 12,- (Ö1 Mitglieder)

Weitere Informationen

Konzert im Konzerthaus Berlin
28. Juni 2016


Zum zweiten Mal ist die Flötistin Ulrike Anton im Konzerthaus Berlin zu Gast. Gemeinsam mit dem amerikanischen Pianisten Russell Ryan und dem Solo-Cellisten des Konzerthaus Orchesters Berlin, Friedemann Ludwig, interpretiert sie Werke von Ursula Mamlok, Vally Weigl, Rosy Wertheim, Ruth Schönthal, Maria Hofer und Henriette Bosmans. Diese Komponistinnen wurden während des NS-Regimes verfolgt bzw. vertrieben. Durch das Programm führt die bekannte Journalistin und Wissenschafterin Dr. Irene Suchy (ORF – Ö1).

Gesprächskonzert: NS-verfemte Künstlerinnen und ihre Welt
Dienstag, 28. Juni 2016
20 Uhr
Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal
Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Karten & Informationen

Flötistin Ulrike Anton zu Gast bei Ö1
8. März 2016


Die Flötistin Ulrike Anton ist am 8. März zu Gast im Ö1 Journal-Panorama und spricht anlässlich des internationalen Frauentags über das Thema „Frauen in der Musikszene“.

Als Interpretin beschäftigt sich Ulrike Anton immer wieder mit der Aufführung von Werken sowohl bekannter als auch in Vergessenheit geratener Komponistinnen. Bei ihrer letzten Konzerttournee in den USA im März 2015 präsentierte sie ein Programm zu diesem Thema vom Zeitalter des Barocks bis ins 21. Jahrhundert. Ein besonderes Anliegen ist Ulrike Anton auch die Wiederentdeckung von Werken jener Komponistinnen, die während des NS-Regimes vertrieben wurden. Ihr nächstes Konzert, das Werke NS-verfolgter Komponistinnen vorstellt, findet am 28. Juni 2016 am Österreichischen Kulturforum in Berlin statt.

Journal-Panorama auf Ö1
Gestaltung: Dr. Irene Suchy
18:25 Uhr
Dienstag, 8. März 2016

Die Sendung ist auch über das Ö1 Webradio zu empfangen und kann 7 Tage lang nachgehört werden.

Nachrichtenarchiv